Teneniel's Schattenleben
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/teneniel

Gratis bloggen bei
myblog.de





Menschen gibts...

... da kann man nur noch den Kopf schütteln.

Innerhalb der letzten Wochen ereigneten sich in der Bibliothek folgende beiden Episoden aus dem Leben der Bibliothekarsassistentin Tene:

Tene und Kollegin haben Dienst an der grossen Haupt-Ausleih-Theke der grossen Hauptstellen-Bibliothek.

Ein älterer Mann, mürrischen Blickes und wohl auch Stammkunde, aber mir nie sonderlich aufgefallen oder in Erinnerung geblieben, betritt die Bib durch den Haupteingang und steuert zielsicher auf die Theke zu.

Weniger später erklingt seine barsche, nun wirklich allein schon vom Klang her unsympathisch und unhöflich klingende Stimme:

"Ich möcht' ihren behinderten Kollegen sprechen!"

Tene und Kollegin wechseln einen verblüfften Blick und Kollegin fasst die Verwunderung schließlich in Worte:

"Wie bitte? Welchen behinderten Kollegen?"

Daraufhin sah uns der ältere Herr sichtlich genervt an, als wären wir ein wenig beschränkt und meinte ungeduldig:

"Na den Behinderten da halt, der immer da in der Ecke an dem PC sitzt. Ich weiß seinen Namen nicht."

Aaaaaaaaaaaahja... Okee... Sagen wir mal so, wir haben einen Kollegen der öfter mal seine Arbeit statt in seinem Büro dort an der Theke am Neben-PC erledigt. Hubert ist halt lieber unter Menschen als in seinem Büro-Kabuff.

Nun war uns also klar, wenn der unfreundliche Herr meinte.

Allerdings...

Hubert ist nicht behindert. Wie kam der Knacker da drauf?

Und wieder war es meine Kollegin, die ihre Verwunderung und auch Entrüstung in Worte fasste:

"Ach der Herr Heinzl. Aber hören sie mal, der ist nicht behindert. Und er hat heute frei."

Tene nickt zustimmend.

Darauf schaut uns der alte Kerl an, als ob wir nicht ganz dicht wären. "Ah was... Ich mein den, der so klein ist... mit Brille. Und der geht so komisch."

Jetzt macht ich mir auch Luft: "Jaja, wir wissen schon wen sie meinen. Aber dieser Kollege hat keine Behinderung, weder geistig noch körperlich. Und wie gesagt, er hat heute frei."

Zur Erklärung: unser Kollege ist wirklich etwas kleingewachsen, trägt Brille... Aber komisch gehen? Wenn hier einer behindert war, dann wohl eher der alte unhöfliche Herr... Vielleicht brauchte er ja ne neue Brille?

Der alte Kerl zog schließlich noch irgendwas unzufriedenes und irgendwie gehässig klingendes vor sich hin murmelnd wieder ab.

Meine Kollegin und ich haben uns noch ne Weile über den gewundert. Also ehrlich! Leute gibts, das ist doch nicht wahr!

Wir fanden das ziemlich unhöflich, in die Bibliothek reinzuschneien, mit einem Kollegen reden zu wollen, dessen Namen man nicht weiß und diesen dann einfach als "den Behinderten" zu bezeichnen...

Ende Episode eins.

Episode zwei, Anwesende: Tene und derselbe unfreundliche Herr von neulich, stattgefunden heute:

Tene sitzt in der Musikbibliothek an der Theke...

Jener Herr betritt die Musikbib und tapst wie neulich schon ohne ein "Guten Tag" oder sonstwas zu den CDs und kramt da was herum...

Nach ner Weile schließlich tritt er an die Theke. Wieder dieses Griesgramgesicht. Wieder dieselbe leicht verächtliche Stimme:

"Ich möcht' jemand sprechen, der keine Aushilfe ist."

Tene rollt innerlich erstmal mit den Augen, atmet einmal durch und erwidert so freundlich und höflich wie es noch geht.

"Entschuldigung, aber ich bin keine Aushilfe. Ich arbeite seit 10 Jahren hier..."

Er grummelte irgendwas und meinte "Aha... Naja gut, also Fräulein ich suche..." und fügte dann den Titel von irgendeinem Klassikstück irgendeines Komponisten an, das er suchte.

Fräulein... ich grummelte innnerlich.
Erstens gibts den Begriff Fräulein nicht mehr, zweitens bin ich verheiratet und drittens 28.

Aber über den alten Herrn werd ich mich inzwischen nicht mehr wundern... Chronische schlechte Laune, gepaart mit Unhöflichkeit und Übellaunigkeit scheint wohl ne Erscheinung im Alter zu sein.

Was weiß ich...
13.10.08 23:08
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung